Durchfahrt verboten

„Durchfahrt verboten“ – das Motto musste ich in letzter Zeit sehr oft in der alltäglichen Arbeitswelt erleben. Es werden einem Grenzen gesetzt und es ist vorgeschrieben wie, was und wo man etwas zu tun hat. Kritik wird nicht zugelassen und Menschen die keine Kompetenz sondern einfach nur das Wesen haben, sich bei „Vorgesetzten“ gut darzustellen werden bevorzugt und gehört. Gerade als Frau erlebe ich immer wieder die Machtkämpfe die sich unter Männern abspielen – doch die Zeiten haben sich geändert, denn wir Frauen werden nun ab sofort ebenfalls als Konkurrent bzw. Feind gesehen – und dabei gehören wir doch nicht in die Führungsebene von Firmen sondern hinter den „Herd“. Diese Denkweise scheint immer noch tief in den Köpfen der Männer zu stecken. Ich habe letztens eine Woche lang in Österreich für meine bzw unsere Visionen gekämpft, im warsten Sinne des Wortes gekämpft, denn wenn Frauen etwas anpacken dann packen Sie es auch an ;-) Die Kraft hat mich dann auf der Rückreise am Samstag verlassen – FRAU Kämpft und MANN entscheidet nichts. Ich habe das Gefühl, dass Männer ideale Wesen sind um bei einem Friseur zu arbeiten – warum fragt Ihr Euch? Weil Sie dort unentwegt jemanden vollquatschen können ohne dass diese Person weggehen kann. Männer in Führungsebenen sind für mich nicht mehr zeitgemäß, denn 80 % dieser Männer nicht den Mut haben Entscheidungen zu treffen. Sie reden gerne, präsentieren sich gerne wie auf einem Laufsteg und suchen keine Herausforderungen – Sie wollen im Klartext einfach nur ein einfaches Leben. Doch das Arbeitsleben ist nicht einfach – tagtäglich müssen Entscheidungen getroffen werden, es bedeutet eine Menge Verantwortungen, auch gegenüber anderen Menschen – den Mitarbeitern. Aber nein daran wird nicht gedacht – es wird nur die Frage gestellt „Wann ist der Kongress in Berlin? Klar sehen wir uns zum Brunch Hans-Günther …..“ Männer machen sich keine Gedanken was morgen sein kann, denn wenn Sie scheitern gehen Sie einfach erhobenen Hauptes zur nächsten Firma in die gleiche Positionen – denn Sie waren doch nicht schuld – nein es waren doch immer die anderen!!!!

Eure Caro von Modesalat

blogger zara 5

blogger zara 6

Blogger Zara 1

blogger zara 4

Tasche: PRADA – Anhänger: BUBI COUTURE – Leggins: ZARA – Mantel: ZARA – Shirt: ZARA STUDIO – SNEAKER: ADIDAS Samba

7 Kommentare

  1. dafür haben männer es in der schule häufig schwieriger … denk zmd. ich so

    xoxo
    http://www.captaindaquaan.wordpress.com

    • modesalat sagt:

      HAHA aber trotzdem haben wir doch kein Mitleid mit Ihnen oder???? Und es rettet uns nicht vor den Männern die bereits seit mindestens 30 Jahren aus der Schule sind ;-)

  2. :-D sehr geil geschrieben süße…. und super Fotos… Ich drück dich :-*
    Jenny
    http://fashioncircuz.com

  3. LaMiezekatz sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele ! Ich kenne das nur zu gut.
    Egal wie gut man kämpft und wie gut man ist in seinem Business – irgendwann kommt immer dieser Mann der versucht alles Klein zumachen, was man als Frau geschaffen hat !

Geb hier Dein Kommentar ein ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: